Über uns | Termine | Festival | Produkte | Fotoalbum | Medien | Links | News 
 Neuigkeiten | ARG ´09 | CAN ´13 | EUR ´15 | FRA ´19  en sl 
RIESENERFOLG

RIESENERFOLG

Das 28. Festival Suha ´21 war ein großer Erfolg. Vier hervorragend gestimmte Vokalgruppen, das slowenische Oktet Simon Gregorčič, das Kärntner KlongQuadrat, die dänische Barbershop-Formation House Rules sowie Gastgeber Oktet Suha begeisterten das Publikum von Anfang an und mussten zahlreiche Zugaben geben. Trotz des frühherbstlichen Jahreszeit war das Wetter ideal, die Locations pefekt und das Publikum einzigartig.
In Dravograd begrüßten Bürgermeisterin Marijana Cigala und der Neuhauser Bürgermeister Patrick Skubel die Gäste, tags darauf auf Schloss Neuhaus/Suha die slowenische Ministerin Helena Jaklitsch, die gleichzeitig dem Mitveranstalter KPD Drava zum 110-jährigen Jubiläum gratulierte.
Unter den zahlreichen Ehrengästen waren der slowenische Konsul Matej Kramberger, Bürgermeister Patrick Skubel, die Vizebürgermeister Christian Sourij und Benjamin Malle, Landeskulturpreisträger Engelbert Logar, Geopark-Präsident Gerhard Visotschnig und Hermagoras-Direktor Karl Hren.

Link: Mehr Infos und Fotos

FESTIVAL SUHA 21 IST VORBEREITET

FESTIVAL SUHA 21 IST VORBEREITET

Am weitesten anreisen werden vier Herren aus Dänemark: House Rules singen vorwiegend im amerikanischen Barbershop-Stil. Aus dem slowenische Primorje-Gebiet kommt das Oktet Simon Gregorčič, eine der besten Gesangsgruppen der Region um Triest. Zone 1 im Abstimmungsgebiet von 1920 in Kärnten war Grafenstein/Grabštanj. Dort ist da tolle Ensemble KlångQuadrat zu Hause, das mit Stolz auf den Titel „Kärntner Chor des Jahres 2014“ trägt. Nicht fehlen dürfen natürlich auch die Hausherren, das Dravograjski Sekstet und das Oktet Suha als Hauptveranstalter des Festivals. Das Festival ist Teil des CARINTHIja2020-Gedenkjahres.

Wir laden Sie/Dich herzlich ein!

Link: INFORMATIONEN

KPD DRAVA FEIRTE 110 JAHRE

KPD DRAVA FEIRTE 110 JAHRE

Mit einer Nostalgiefahrt mit einem Bummelzug von Schwabegg/Žvabek bis Libeliče in Slowenien wird unser Kulturverein KPD Drava Žvabek sein 110-jähriges Bestehen auf etwas ungewöhnliche Art feiern. Wir werden zudem der Volksabstimmung von 1920 als auch der 30-jährigen Unabhängigkeit unseres Nachbarstaates Slowenien gedenken.

Das Oktet Suha wird gemeinsam mit der Schlosskapelle Neuhaus ab 15:25 Uhr am Dorfplatz in Neuhaus/Suha aufsingen. Die gesamte Veranstaltung beginnt um 14:00 Uhr vor dem Haus der Kultur in Schwabegg/Žvabek.

Alle sind zur Teilnahme eingeladen!

Link: Več ...

SIGI FEIERTE SEINEN 60-er

SIGI FEIERTE SEINEN 60-er

In der letzten Juliwoche ging es bei unserem 2. bs und Tonangeber Sigi Kolter hoch her. Gab es doch seinen 60-er gebührend zu feiern. Trotz Ferienzeit versammelten sich die Familien von Sigi und seiner Michaela im empfehlenswerten Gasthaus Kovač in Ebriach/Obirksko zum großen Fest.
Das Oktet Suha gratulierte mit einem Kunstwerk unseres gemeinsamen Freundes Gustav Januš sowie, unter Beihilfe von Sigis Neffen Marko mit einigen schönen gemeinsamen Liedern. Jeder Mitsänger gratulierte zudem auf persönliche Art und Weise zum Jubiläum.

Lieber Sigi, wir wünschen Dir weiterhin viel Gesundheit, musikalische Energie und positive Kraft für weitere Jahre im Oktet Suha, mit dem Du schon 40 Jahre intensivst verbunden bist.

Ad multos annos!

FERIEN

FERIEN

Mit Beginn der Schulferien ist auch das Oktet Suha in den Sommer-Modus übergegangen.

Wir wünschen allen einen schönen Sommer!

MARIA LUTNIK IST VON UNS GEGANGEN

MARIA LUTNIK IST VON UNS GEGANGEN

Am Mittwoch, dem 21. Juli 2021 haben wir uns am Schwabegger Friedhof von Frau Maria Lutnik, vulgo Krištan, für immer verabschiedet.
Krištanova Micka, wie sie liebevoll genannt wurde, war Zeit ihres Lebens eine verlässliche Kirchensängerin aber auch eine große Freundin des Kulturvereines KPD Drava sowie des Oktet Suha.
Die Trauerfeierlichkeiten in der Pfarrkirche Schwabegg/Žvabek wurden von der Vokalgruppe PIS Žvabek sowie vom Oktet Suha gemeinsam musikalisch umrahmt und natürlich sangen wir für die Verstorbene zum Abschied am offenen Grab.
Wir werden sie im ehrenden Gedächstnis behalten.